wird geladen...

Das Knorpelschänken Enduro


Feldschlößchen ist ein 700 Einwohner Ort vor den Toren Radebergs und ca. 20 km von Dresden entfernt.

 

Nein, aus diesem Feldschlößchen kommt kein Bier, dafür ein Enduro Rennen mit viel Herz, viel Enthusiasmus, feinstem Gelände und einer wunderbaren Crew!

 

Durch die Unterstützung der Grundstückseigentümer, Anwohner, Helfer, Fahrer und den Gemeinden Feldschlößchen, Liegau – Augustusbad, Wachau und Radeberg, hat sich das Rennen in den vergangenen Jahren zu einem Motorsportspektakel entwickelt.

 

Das begrenzte Gelände bietet hierbei alles, was das Enduro Herz begehrt. Die Strecke wird für die Klassen Hobby und Expert ausgelegt. Diese starten in 2 getrennten Wertungsläufen auf eine Renndistanz von jeweils 2 Stunden. Die Expert Klasse nimmt den bereits gut durch die Hobby Klasse eingefahrenen Kurs in umgekehrter Fahrtrichtung unter die Stollen. Somit entwickelt sich das Niveau von „kullern“ zum „schwitzen“.

 

Auch für den Nachwuchs wird in den Klassen Bambini, Junior und Youngster gesorgt. Diese können am Renntag  ein Teilstück der Strecke befahren und sammeln Erfahrungen im Endurotypischen Waldgelände.

 

2011 beschenkte Johannes Baumgärtel (Mitbegründer und Inhaber der Veranstaltungsagentur „B&B event and music“) seine Enduristenfreunde und sich selbst zu seinem 30. Geburtstag mit dem 1. KSE. Am 21.05.2011 ging es im Waldgelände gegenüber des ehemaligen Gasthofes auf die Piste.

 

Das KSE entwickelte sich innerhalb von nur wenigen Jahren von einem Geburtstagsgeschenk zum „Ich muss da mitfahren! – Magneten“.

 

Gäste und Zuschauer erleben die Fahrer zum KSE hautnah und lernen schnell die Tücken, Schwierigkeiten und unterschiedlichen Niveaus der Rennteilnehmer kennen. Was dem Einen spielend gelingt, zwingt den Anderen zu Hitze unter dem Helm. Der Kurs ist gut zu umlaufen, um die zahlreichen Höhepunkte der Strecke anzusehen. Hindernisse wie die „Knorpelrampe“, der „Luisenhang“ die „Fangowanne“ oder das „Freibad“ lassen die Pulsfrequenz von Fahrer und Zuschauer gleichermaßen ansteigen.

 

Die KSE Crew sagt DANKE an alle und wir freuen uns auf das nächste Rennen !

 

Bis dahin.

DAS KSE 2018